Home Bühne Vita Tourdaten Bilder Audio Video Presse Workshops Kontakt Impressum

‹ zurück

 

Infos zu Jogi Nestel

Jogi Nestel, geb. 1965 in Sindelfingen. Schlagwerker, Percussionist und Komponist.
Er studierte an der Hochschule für Musik- und Darstellende Kunst, Stuttgart, beim großen Klangmagier des Schlagzeugs Pierre Favre.

Jogi Nestels Hauptarbeitsgebiet liegt im Bereich der Konzeption von Schlagwerk-Projekten meist in Verbindung mit anderen Kunstformen.
So komponierte, improvisierte und spielte er zu Theater, Modern Dance, Literatur und Malerei, beschäftigt sich am intensivsten seit 1996 mit Live gespielter Musik zu Filmen, wie auch sein neuestes Projekt „Ein Phantastisches Film-Konzert“ mit dem Gitarristen und baden-württembergischen Jazz-Preisträger 2004, Jo Ambros, zu surrealen Stummfilmen.

Dazu arbeitet Jogi Nestel mit rein konzertanten Percussion-Ensembles von freier Improvisation bis zu moderner Klassik. Besonders inspiriert ist seine Musik von der Rhythmik unterschiedlichster Musikkulturen der ganzen Welt, dokumentiert auch in seiner Zusammenarbeit mit dem indischen Meister-Trommler und Ravi-Shankar-Schüler Udai Mazumdar.

Neben seinen Konzertreisen und Kompositionen hat sich Jogi Nestel besonders der Lehrtätigkeit verschrieben. So ist es ihm ein wichtiges Anliegen im Unterricht und Workshops seine Erfahrungen weiterzugeben, und vor allem bei Jüngeren die Neugier für Musik zu wecken. Daraus entstand u.a. die „Zappatistische Percussion-Front“, zehn Schüler und Studenten spielen Frank Zappa auf Schlag-Instrumenten.

Diskographie (Auswahl):
“The White Diamonds” feat. Vladimir Bolschakoff (1996), „Syro“ mit „Pictures of Rhythm“ feat. Maria Joao und Fred Frith (1998), “Walk On” mit “White Diamonds” feat. Udai Mazumdar und Plattenpabzt Jöak (2000), „What Color is a Soul“ mit “Rythmik Attacca” und Dunja Pechstein (2004).

Jogi Nestel wurde im Jahr 2000 als Stipendiat des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Mehr Information unter: www.DrumsAndMovies.de